Kosmetik med. Fußpflege Podologie

Tipps für Ihr Wohlbefinden

Ein durchschnittlicher Mensch geht täglich etwa 5 km. In einer Woche sind das 35 km. Innerhalb eines Monats bereits 140 km. Pro Jahr schon 1550 km und bei einer Lebenserwartung von 77 Jahren die riesige Strecke von einer Million km!

Wenn das kein Grund ist, seine Füße zu pflegen!

Medizinische Fußpflege und tägliches Einreiben, gut passendes Schuhwerk sowie regelmäßige Übungen können entscheidend zu ihrem Wohlbefinden beitragen.

Fußgymnastik

Nicht nur für Diabetiker empfehlenswert, sondern für alle die ihre müden Füße auf Trab bringen und die Beweglichkeit ihrer Zehen und Gelenke fördern wollen.

Im Folgenden beschreibe ich Ihnen sechs Übungen für müde Füße. Sie benötigen einen Stuhl, ein Gästehandtuch, ein großes Handtuch und einige Stifte oder Kugelschreiber.

 

Übung 1 - Faltkunst
Handtuch vor dem Stuhl ausbreiten. Mit den Zehen die Ecken greifen und Handtuch diagonal zusammenfalten. Danach wieder entfalten, die Übung mehrmals wiederholen.

 

 

 

Übung 2 - Zehengriff
Die Stifte mit den Zehen greifen und vom Boden auf das Handtuch legen. Dann wieder zurück vom Handtuch auf den auf den Boden transportieren. Übung nacheinander mit rechtem und linkem Fuß ausführen.

 

 

 

Übung 3 - Doppelbiegung
Rechten Fuß auf das linke Knie legen. Mit rechts den Ballen und links die Ferse umfassen. Kräftig auseinanderziehen, bis das Fußgewölbe gut gedehnt ist. Locker lassen und als Gegenbewegung den Fuß krümmen.

 

 

 

Übung 4 - Kraftspender
Großes Handtuch zusammenrollen und mittig darauf stellen. An der Stuhllehne festhalten, Bauch sanft einziehen und Fersen zurückschieben, bis der halbe Fuß über dem Boden schwebt. Mindestens 10-mal heben und senken.

 

 

 

Übung 5 - Sohlenwippe
Wieder auf Mitte des Handtuchs stellen, an Stuhllehne festhalten, Bauch einziehen, Gewicht auf Fußballen verlagern, dann zur Ferse. Jeweils ausbalancieren und langsam bis 20 zählen. Fünf Mal wiederholen.

 

Übung 6 - Trippeldrehung
Bauch leicht einziehen, Zehen anheben und auf die Ballen stellen. Kleine Trippelschritte auf der Stelle machen und dabei abwechselnd links und rechts herum drehen. Mehrmals wiederholen.